Schlagwort-Archive: BenisaS Welt

Neues Kleid, neues Gefühl?

Kennt ihr auch dieses „ab und an“ kommende Hochgefühl, wenn etwas zur Abwechslung mal richtig gut läuft?

Kurzer Einspieler: Diesen Beitrag schreibe ich nun mitten in der Nacht. In Gedanken hatte ich eine andere Einleitung für diesen Beitrag und dann passiert etwas….

das Leben 1.0 !
Zack, da bekommt man mal eben die Tür vom Kleiderschrank an die Schläfe, weil der kleine Sohn vorm Schlafengehen ja noch den Schlafanzug anziehen muss. Normalerweise macht er das nicht freiwillig und dann wird erst mal diskutiert, daher habe ich nicht damit gerechnet. Der Schrank liegt auf dem Weg zum Bett. Leider hat er die Türen viel zu euphorisch und mit viel schmackes aufgerissen. Ich war hinter ihm und habe, wie ihr euch denken könnt, nicht damit gerechnet. Zack!

Ich kann euch verraten, es hat mich sehr unglücklich getroffen und …. AUTSCH!

Statt in Ruhe zu schreiben musste ich erst mal ganz viel kühlen und bin darüber kurz eingeschlafen. Nun ist es 0:05 Uhr und nicht mehr ganz so schlimm, dennoch pocht es weiterhin…..

Jetzt aber wieder zum eigentlichen Thema zurück. Worüber ich euch etwas erzählen möchte ist: Ein Traumkleid MEIN Traumkleid, die richtige Stoffwahl und die Bilder, bzw. wie gute Bilder entstehen können.

Mein Traumkleid habe ich nach dem neuen Schnitt von ki-ba-doo genäht, Mix & Match als Sommer Edition.

Hierfür habe ich mich an die Vorgabe gehalten, leicht fließende Stoffe zu verwenden. Es ist ein gewebter Viskosestoff geworden mit einem wundervollen Blumenmuster darauf. Da hatte ich sogleich das fertige Bild vor Augen. Die Tulpenöffnungen am Kleid unten habe ich mit einer schmalen Klöppelspitze aufgewertet. Da ich die passende Farbe in ausreichender Menge hier liegen hatte denke ich, sie hat die zwei Jahre genau diesen Einsatz gewartet.

Diesen gibt es als Komplett – Set oder in einzelne kleinere Mixe aufgeteilt erwerben.  z.B.hier und hier …aus diesen beiden habe ich mein Kleid zusammengestellt und kann noch viele weitere nähen. 💕

In dieser Nährunde sind so viele Inspirierende Bilder entstanden… unfassbar … und somit ist mein Anspruch an mich auch mitgewachsen. Meine ersten Bilder in der Gruppe waren nicht so gut, von meinem Mann „geknipst“, der an Bilder machen und Kameras an sich einfach überhaupt kein Interesse hat. Die Bilder waren leider -mal wieder- für die Tonne.

Hier könnt ihr den Unterschied MEHR als deutlich sehen… links mit Freude auf beiden Seiten und rechts mit genervten Mann … auch ich bin da recht verspannt und fühle mich nicht wohl, weil es zwischen den Bildern und meinem Mann einfach nicht klappen mag. Aber solange es nur diesen Bereich in unserer Ehe betrifft 😉

Dann traf ich eine andere Mama, wir haben unsere Kinder von einem Geburtstag abgeholt und sie erzählte mir davon, dass sie ihren ersten Fotoworkshop besucht hat. Wir kamen ins Plaudern und haben uns dann spontan drei Tage später zum Bildermache  getroffen. Es war so schön, hat einfach mal Spaß gemacht auch mal vor der Kamera zu stehen und sich dabei auch noch wohl zu fühlen.

Was das doch ausmacht hätte ich zuvor nicht geahnt. Zumal auch noch ein guter Austausch bei der Location und zum Thema Fotografieren stattfand. Die Bilder habe ich im Anschluss an unserem Shooting morgen mit wahrer Freude gesichtet und ausgewählt um sie dann voller Genuss mit Lightroom zu bearbeiten.

Wir werden gewiss nochmal eine gute Teamarbeit hinlegen können, denn es hat uns beiden Freude gemacht und wir haben auch beide bei den Einstellungen im Manuellen Modus wieder was dazugelernt und ausprobiert.

Zudem habe ich nun einen Fernauslöser …. eine gute Kaufentscheidung… wie ihr evtl. schon bei den Bildern in meinem letzten Blogpost sehen konntet. Hier habe ich mich leider erst mal für einen mit Kabel entschieden und dieses ist etwas kurz geraten, aber da werde ich nochmal nach einem mit Funk stöbern. Evtl. habt ihr da ja eine Empfehlung für mich?


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. 💕

Diesen Beitrag verlinke ich zu rums, wenn auch viel später als gedacht und nun vermutlich auf Platz 100irgendwas… aber so ist das manchmal… einfach gelassen sehen. 😉

Ich wünsche euch einen tollen Sommer.

Ganz liebe Grüße

Eure Sandra

Advertisements

Wandelbare Tasche mit Raffinessen 

Wie sehr ich mich auf den heutigen Beitrag gefreut habe, könnte ich euch ausführlich erzählen, aber ihr möchtet sicher etwas zur Handtasche lesen.

Also gut…

um dieses hübsche Prachtexemplar zu nähen hat es schon ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl gebraucht.

Mit dieser Stoffauswahl ist das wenden der Tasche schon mal eine Kunst für sich… aber schaut mal… dafür lohnt sich die Mühe allemal. 

Die Kenner unter euch haben gewiss schon erkannt um welche Tasche es sich handelt, oder?
Nun zeige ich euch noch einen Trick…
Achtung …
und los…

Es ist dieselbe Tasche. Allerdings passt nun euch ein wenig mehr hinein. Und das ist noch nicht alles…. ich bin bis hierher ja schon selber absolut begeistert.

Aber!

Da kommt noch was….

Ja, es ist immer noch die selbe Tasche. 

Wahnsinn, oder?!!

Da ich aktuell ja auch dem Hobby „Hand-lettering“ verfallen bin, kam ich auf die Idee mit den zwei Schwenk-Karabinerhakenverschlüssen . An diese habe ich, die mit Transfer-Folie verschweißten, Lettering Zeilen dran gehangen. Bedeutet, sie trotzen Regen und Nässe und sind immer austauschbar… je nach Laune.

Was sagt ihr zu dieser Idee…. das ist natürlich Geschmackssache, Mann könnte auch verschiedene Schlüsselanhänger etc. anhängen.

Für mich und meinen Style passt das perfekt.

Wie ihr euch denken könnt, ja… auch diese gewendete Seite kann man vergrößern.

Nun habe ich also vier Taschen in einer und alle vier liebe ich! Sie passen zu so vielen Anlässen. Deswegen habe ich mich für eine stylisch schicke mit Glitzer und auf der anderen Seite eher lässig und „cool dezent“ entschieden.

Mit dieser Tasche nehme ich an einem Wettbewerb Teil, welcher von der Initiative Handarbeit ins Leben gerufen worden ist. #machdeinding2017

Wünscht mir bitte ganz viel Glück.

Die Stoffe sind unglaublich oder?

Diese habe ich von NordlichtStoffe zur Verfügung gestellt bekommen, zum Designvernähen.

Verwendete Stoffe von der schicken Glitzerseite:
Shiny Glitzerstoff
Kunstlederstoff fest, angeraut Flieder von hier: kommt immer wieder mal rein

Verwendete Stoffe von der lässig dezenten Seite:

Vintage Kunstleder schwarz
Taschenstoff grau
Das Schnittmuster ist von Cherry Picking

Und … habt ihr auch Lust bekommen? Dann an die Nähmaschine und los geht’s tobt euch kreativ aus.

Deswegen macht dieses Hobby auch solche Freude. 

Verlinkt zu rums