Archiv der Kategorie: DIY

Neues Kleid, neues Gefühl?

Kennt ihr auch dieses „ab und an“ kommende Hochgefühl, wenn etwas zur Abwechslung mal richtig gut läuft?

Kurzer Einspieler: Diesen Beitrag schreibe ich nun mitten in der Nacht. In Gedanken hatte ich eine andere Einleitung für diesen Beitrag und dann passiert etwas….

das Leben 1.0 !
Zack, da bekommt man mal eben die Tür vom Kleiderschrank an die Schläfe, weil der kleine Sohn vorm Schlafengehen ja noch den Schlafanzug anziehen muss. Normalerweise macht er das nicht freiwillig und dann wird erst mal diskutiert, daher habe ich nicht damit gerechnet. Der Schrank liegt auf dem Weg zum Bett. Leider hat er die Türen viel zu euphorisch und mit viel schmackes aufgerissen. Ich war hinter ihm und habe, wie ihr euch denken könnt, nicht damit gerechnet. Zack!

Ich kann euch verraten, es hat mich sehr unglücklich getroffen und …. AUTSCH!

Statt in Ruhe zu schreiben musste ich erst mal ganz viel kühlen und bin darüber kurz eingeschlafen. Nun ist es 0:05 Uhr und nicht mehr ganz so schlimm, dennoch pocht es weiterhin…..

Jetzt aber wieder zum eigentlichen Thema zurück. Worüber ich euch etwas erzählen möchte ist: Ein Traumkleid MEIN Traumkleid, die richtige Stoffwahl und die Bilder, bzw. wie gute Bilder entstehen können.

Mein Traumkleid habe ich nach dem neuen Schnitt von ki-ba-doo genäht, Mix & Match als Sommer Edition.

Hierfür habe ich mich an die Vorgabe gehalten, leicht fließende Stoffe zu verwenden. Es ist ein gewebter Viskosestoff geworden mit einem wundervollen Blumenmuster darauf. Da hatte ich sogleich das fertige Bild vor Augen. Die Tulpenöffnungen am Kleid unten habe ich mit einer schmalen Klöppelspitze aufgewertet. Da ich die passende Farbe in ausreichender Menge hier liegen hatte denke ich, sie hat die zwei Jahre genau diesen Einsatz gewartet.

Diesen gibt es als Komplett – Set oder in einzelne kleinere Mixe aufgeteilt erwerben.  z.B.hier und hier …aus diesen beiden habe ich mein Kleid zusammengestellt und kann noch viele weitere nähen. 💕

In dieser Nährunde sind so viele Inspirierende Bilder entstanden… unfassbar … und somit ist mein Anspruch an mich auch mitgewachsen. Meine ersten Bilder in der Gruppe waren nicht so gut, von meinem Mann „geknipst“, der an Bilder machen und Kameras an sich einfach überhaupt kein Interesse hat. Die Bilder waren leider -mal wieder- für die Tonne.

Hier könnt ihr den Unterschied MEHR als deutlich sehen… links mit Freude auf beiden Seiten und rechts mit genervten Mann … auch ich bin da recht verspannt und fühle mich nicht wohl, weil es zwischen den Bildern und meinem Mann einfach nicht klappen mag. Aber solange es nur diesen Bereich in unserer Ehe betrifft 😉

Dann traf ich eine andere Mama, wir haben unsere Kinder von einem Geburtstag abgeholt und sie erzählte mir davon, dass sie ihren ersten Fotoworkshop besucht hat. Wir kamen ins Plaudern und haben uns dann spontan drei Tage später zum Bildermache  getroffen. Es war so schön, hat einfach mal Spaß gemacht auch mal vor der Kamera zu stehen und sich dabei auch noch wohl zu fühlen.

Was das doch ausmacht hätte ich zuvor nicht geahnt. Zumal auch noch ein guter Austausch bei der Location und zum Thema Fotografieren stattfand. Die Bilder habe ich im Anschluss an unserem Shooting morgen mit wahrer Freude gesichtet und ausgewählt um sie dann voller Genuss mit Lightroom zu bearbeiten.

Wir werden gewiss nochmal eine gute Teamarbeit hinlegen können, denn es hat uns beiden Freude gemacht und wir haben auch beide bei den Einstellungen im Manuellen Modus wieder was dazugelernt und ausprobiert.

Zudem habe ich nun einen Fernauslöser …. eine gute Kaufentscheidung… wie ihr evtl. schon bei den Bildern in meinem letzten Blogpost sehen konntet. Hier habe ich mich leider erst mal für einen mit Kabel entschieden und dieses ist etwas kurz geraten, aber da werde ich nochmal nach einem mit Funk stöbern. Evtl. habt ihr da ja eine Empfehlung für mich?


Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. 💕

Diesen Beitrag verlinke ich zu rums, wenn auch viel später als gedacht und nun vermutlich auf Platz 100irgendwas… aber so ist das manchmal… einfach gelassen sehen. 😉

Ich wünsche euch einen tollen Sommer.

Ganz liebe Grüße

Eure Sandra

Wandelbare Tasche mit Raffinessen 

Wie sehr ich mich auf den heutigen Beitrag gefreut habe, könnte ich euch ausführlich erzählen, aber ihr möchtet sicher etwas zur Handtasche lesen.

Also gut…

um dieses hübsche Prachtexemplar zu nähen hat es schon ein wenig Geduld und Fingerspitzengefühl gebraucht.

Mit dieser Stoffauswahl ist das wenden der Tasche schon mal eine Kunst für sich… aber schaut mal… dafür lohnt sich die Mühe allemal. 

Die Kenner unter euch haben gewiss schon erkannt um welche Tasche es sich handelt, oder?
Nun zeige ich euch noch einen Trick…
Achtung …
und los…

Es ist dieselbe Tasche. Allerdings passt nun euch ein wenig mehr hinein. Und das ist noch nicht alles…. ich bin bis hierher ja schon selber absolut begeistert.

Aber!

Da kommt noch was….

Ja, es ist immer noch die selbe Tasche. 

Wahnsinn, oder?!!

Da ich aktuell ja auch dem Hobby „Hand-lettering“ verfallen bin, kam ich auf die Idee mit den zwei Schwenk-Karabinerhakenverschlüssen . An diese habe ich, die mit Transfer-Folie verschweißten, Lettering Zeilen dran gehangen. Bedeutet, sie trotzen Regen und Nässe und sind immer austauschbar… je nach Laune.

Was sagt ihr zu dieser Idee…. das ist natürlich Geschmackssache, Mann könnte auch verschiedene Schlüsselanhänger etc. anhängen.

Für mich und meinen Style passt das perfekt.

Wie ihr euch denken könnt, ja… auch diese gewendete Seite kann man vergrößern.

Nun habe ich also vier Taschen in einer und alle vier liebe ich! Sie passen zu so vielen Anlässen. Deswegen habe ich mich für eine stylisch schicke mit Glitzer und auf der anderen Seite eher lässig und „cool dezent“ entschieden.

Mit dieser Tasche nehme ich an einem Wettbewerb Teil, welcher von der Initiative Handarbeit ins Leben gerufen worden ist. #machdeinding2017

Wünscht mir bitte ganz viel Glück.

Die Stoffe sind unglaublich oder?

Diese habe ich von NordlichtStoffe zur Verfügung gestellt bekommen, zum Designvernähen.

Verwendete Stoffe von der schicken Glitzerseite:
Shiny Glitzerstoff
Kunstlederstoff fest, angeraut Flieder von hier: kommt immer wieder mal rein

Verwendete Stoffe von der lässig dezenten Seite:

Vintage Kunstleder schwarz
Taschenstoff grau
Das Schnittmuster ist von Cherry Picking

Und … habt ihr auch Lust bekommen? Dann an die Nähmaschine und los geht’s tobt euch kreativ aus.

Deswegen macht dieses Hobby auch solche Freude. 

Verlinkt zu rums


Wie ist denn nun eigentlich die Rechtslage?

Hallo meine lieben Leserinnen und Leser.

Heute trete ich mit einem wichtigen und ebenfalls auch interessanten Thema an euch heran. 

Diejenigen die Plotten sollten jetzt hellhörig werden. 

Miriam Jung, auch bekannt unter dem Label Plottertante hat viele wichtige Themen aufgegriffen rund um den rechtlichen Bereich „Plotten“.

•Was darf ich und was nicht? 

•Wie verhält es sich mit Schriftarten… was darf ich wo und wie nutzen oder eben nicht!? 

•Wie verhält es sich mit Ähnlichkeiten  

•Foto ( recht am Bild was passiert was kann ich machen. )  

•Screenshots, Vorschaubilder 

All diesen Fragen hat Miram gesammelt und zusammen mit einer Anwaltskanzlei für euch auf verständliche Weise beantwortet. Wer von euch dieses Hobby betreibt wird hier auch endlich aufgeklärt …. ohne gefährliche Halbwissen. 


Und da so ein Projekt nicht gerade günstig ist, hat sie dieses mit Hilfe von crowdfunding finanziert.

Zur Rechtsfibel gelangt ihr hier:

*Rechtsfibel (nicht nur ) für Hobbyplotter

Das war aber noch nicht alles: 

Miriam hat sich an Faina vom Label KommPlott Gewand und Sie hat diese geniale Datei dazu entworfen. Wenn das mal kein Statement ist. 

Sehr passend empfand ich, ein Notizheft für meine Ideen mit dieser Datei zu verzieren. 

Wenn ihr euch den Schriftzug genau anschaut… ich habe ein ganz besondere Folie verwendet. Die schwarze ist flauschig und weich…. allerdings kann ich euch nicht mehr sagen welche dies ist. Es gibt manchmal einfach verschiedene Materialien die man sich kauft, weil dieses „unbedingt haben wollen“ Gefühl ausgelöst wird. Dann ist es aber so besonders, dass man sich gar nicht traut sie anzuschneiden und so vergeht eine Weile. Güte dieses besondere Projekt fand ich es perfekt und da dieses Notizheft mein Begleiter ist, wollte ich es schön und besonders. 
Die KupferGold Folie habe ich bei Happyfabrik gekauft und eigentlich ist sie für Textilien…. ich war einfach mal mutig und habe versucht sie auf die Pappe des Notizheftets zu bügeln und es hält. Sehr gut sogar. 

Datei eigene Idee gibt es bei KommPlott Sehr gerne habe ich dieses Projekt unterstützt, denn es gibt viel zu viel Halbwahrheiten und man lässt sich, gerade zu Anfang, sehr durch andere verunsichern.
Selbst bei eigener suche kann man sich schnell mal verhäddern im www.

Zur besseren Übersicht für euch hier nochmal zu den beiden links: 

Rechtsfibel ( nicht nur ) für Hobbyplotter/innen

Zur Datei : eigene Idee

Da dieses Thema für mich gerade zur Anfangszeit vor 3 Jahren sehr wichtig gewesen wäre und man von vielen Seiten gut gemeinte Ratschläge bekommt, welche leider gefährliches Halbwissen beinhalten, wollte ich es gerne an euch weitergeben. Genau diese Fiebel hätte mir wirklich geholfen. 

Zudem mag ich auch das Statement, welches KommPlott passend dazu entworfen hat unglaublich gern und es passt zu so vielem… auch im Alltag. 

Geradlinig und reduziert vom Stil. Ja, das mag ich gern. 

Ich wünsche euch eine schöne Zeit.

Eure Sandra 😘

*affilate link

Manchmal fehlt der Glaube

Manchmal kann ich es selber noch nicht glauben…… jetzt habe ich tatsächlich einen Rucksack genäht und er schaut aus wie gekauft! Bäääm….

img_0800
Ehrlich, das hätte ich noch vor 3 Jahren für absolut unglaublich gehalten!!!

Bei diesem Probenähen dachte ich erst…. mhhhh ob ich das so gut hinbekomme…ja es gab von meiner Seite berechtigte Zweifel.

MANCHMAL FEHLT DER GLAUBE

Nun ist die Anleitung aber wirklich gut zu verstehen und Schritt für Schritt kommt man seinem „Traum“ Rucksack näher.

Ich habe einfach alle Zweifel über Bord geworfen und mich da voll drauf eingelassen…einfach mal machen… wird schon werden. 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

img_0798img_0949

Nun hieß es, erst mal einen Stoff finden ….das hat nicht lange gedauert! 😇

Stoff gefunden wo ich gleich überzeugt war…. JAAAAA das ist er!

Als dieser dann bei mir eintrudelte merkte ich, so einfach mal zusammennähen geht nicht. Der Rucksack hätte so keinen Stand gehabt und wenn ich ihn mit Vlieseline H250 verstärke schaut es von außen unschön aus, es würde durch die feinen Löcher durchscheinen ….

OK, tief durchatmen … überlegen…. soll es doch ein anderer Stoff werden?

NEIN!!

Auf keinen Fall!

Das Bild im Kopf war schon fast fertig und davon wollte ich nicht komplett abweichen.

So kam mir die Idee mit dem Textilkleber. Ein paar tupfen hier und dort auf jedes Schnittteil geben und Baumwolle draufkleben. Ja, ein wenig mühsam war das schon, aber letztlich hat sich die Arbeit dann beim Endergebnis doch sehr bezahlt gemacht. 

Es heißt ja: “ Wo ein Wille da ein weg!“

img_0774
Nun hätte ich gerne die Kupferfarbenen Karabiner gehabt, diese waren aber leider absolut vergriffen… dann halt eine Kupferfarbene Schnalle. Zudem noch ein Kupferfarbener Reißverschluss. Die Farben harmonisieren so wunderbar zusammen, was meint ihr?


Ende gut alles gut!


Mal ganz ehrlich, SO im Laden hängend.. .würdet ihr den kaufen???

Gefällt er euch denn überhaupt, trifft denn mein Geschmack den von anderen Menschen?


Ich finde ihn super und bin so happy einen Rucksack genäht zu haben der zu meinem eigenen Erstaunen wirklich gut verarbeitet ist. 😎 Jey!!

 

Hihi, ein wenig nervös bin ich dennoch und auch gespannt was ihr so darüber denkt… ich würde mich freuen, falls ihr das lest, ein kleines Feedback zu bekommen. 🤘🏼 Rock on 
Ein Crashbild gibt es obendrauf….. irgendwer läuft hier immer durch das Bild, doch dieses finde ich zeigenswert.

Unser süßer Buddy ❤

Heute verlinke ich meinen Beitrag mal zu RUMS, das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.Wurde also auch mal wieder Zeit… da sind jeden Donnerstag so wundervolle Beiträge zu lesen und hübsche Bilder anzuschauen! ❤

Es wird ganz klar ein Teflonfuß empfohlen gerade bei Kunstleder… oder falls gerade kein Teflonfuß zur Hand ist normales Washitape als Hilfsmittel zu nehmen….

Nun verrate ich euch ein Geheimnis…. ich habe weder noch benutzt und es ist zum Glück gut gegangen. Dennoch BITTE NICHT nachmachen 😉

(Ich habe eine Traumhaft gute Maschine die wirklich sehr vieles gut hinbekommt….)

Ich denke irgendwann werde ich mir dennoch einen Teflonfuß zulegen.

Ihr möchtet bestimmt gerne erfahren WO es den Schnitt gibt… dann aufgepasst…

Jetzt folgt ein wenig *Werbung*

Huscht mal zur lieben Nine rüber:

bei delari gibt es den Schnitt und dieser nennt sich „bag #1“

Pssst….bis Sonntag gibt es den Schnitt zum Einführungspreis für 5,99€ statt 7,99€

Auf Dawanda und auch bei Alles-für-selbermacher

Ich drück euch und hoffe sehr euch ein wenig inspiriert haben zu können? 😘

Liebst eure Sandra

Platzdeckchen mit Namen und Hasi

Heute möchte ich euch gerne zwei Zuckersüße Platzdeckchen zeigen die im zuge eines Probestickens entstanden sind. 

Ich finde die Hasen so Oberzuckerniedlich 😍😍

Aber schaut selbst….  

  

Und braucht ihr noch Zucker für den Tee oder den Kaffee? 😉

Die Datei bekommt ihr bei mamasliebchen

Es gibt die Datei „Pippa und Piet“ in 10×10 als Vollstick und in 13×18 sowie 18×30 als Fransenappli. Die Hasen können auch mit Luftballon oder in einem Rahmen gestickt werden. Ich habe hier diese beiden ohne Luftballon ausgewählt und egal wie man sich da entscheidet…. sie sind allesamt sehr süß. 

Hier noch mal in nah für euch. 

   
 

Ich bin schlicht weg begeistert.Die beschenkten Kinder haben sich auch SEHR darüber gefreut. 😍

Über einen Kommentar freue ich mich immer und bin gespannt wie es bei euch ankommt? 😊

Ostern darf dann langsam kommen, aber ein wenig wird noch dekoriert 😉 

Liebst eure Sandra😘

Easy peasy wunderschöne Einladungskarten

Ich habe mich so darauf gefreut endlich die Einladungskarten für meinen Kleinen zu „basteln“… (obwohl man hier wohl eher von ein wenig aufpimpen sprechen kann, den so viel musste ich da gar nicht mehr machen). ❤️
Bald ist es soweit und er wird 5 …. schon 5!

Die Zeit rennt an mir vorbei und ich mag sie so gerne einfach mal anhalten, nur ein paar Wochen… 😉

Als Sandra von Lila-Lotta ihren Sweat -Stoff mit Helmut und seinen Superheldenfreunden rausgebracht hat war sofort klar, das ist DER Stoff für meinen Kleinen. Den wunderschönen Pulli zeige ich euch hier gerne nochmal. 😘

 

 

Passend dazu gibt es bei Sandra auch ein „Freebie Party Set“ was ich nun für die Einladungskarten verwendet habe.

Superheld Helmut – der Bär

Agent Florian – der Garshüpfer…. (wie absolut passend das doch ist )

Agent Pitt – die Fliege

Schurke Ernst – die Spinne
Nur etwas im Adobe Reader eingefügt (Namen, Datum usw.) und ausdrucken. Anschließend habe ich einfach Vorderteil und Hinterteil der DIN A4 Blätter zusammengeklebt gefaltet und mit Deko-Tape verziert.

Ich finde sie wunderschön und das wichtigste, mein Kleiner liebt sie. 😉
Wenn ihr die Karten auch so toll findet und so etwas für eure Kids sucht, hier der Link: Freebie Party Set von Lila-Lotta