Delari bag #1 die zweite

Es kann gut sein, dass noch weitere dieser stylischen Rucksäcke, im Laufe der Zeit folgen werden. Bei den Erwachsenen ebenso wie bei den Kids und Teens kommen die Bags extrem gut an…. alle hätten gerne eine.

Natürlich kann ich nicht ein Rucksack nach dem anderen nähen, denn in dieser Zeit bleibt hier alles andere liegen. Arbeit Haushalt und auch die Kids können in dieser Zeit nicht bedient werden ( da ich an so einer Tasche ca. 7 Stunden sitze könnt ihr euch vorstellen was das bedeutet….)


Diesmal habe ich ein Lederimitat, welche es neu beim Stoffcentrum zu erwerben gibt (oder in Kürze… kann sich nur um ein paar Tage handeln) vernäht. In der Farbe: Goldrosé <- es schimmert unglaublich schön bei Tageslicht.

Zum Stoff kann ich sagen, es lässt sich sehr gut vernähen und fühlt sich auch sehr gut an.

Ich weiß nicht wie es euch  bei der Stoffauswahl und (des nach eurem Geschmack) der besten Wahl des Zubehörs ergeht…. jedesmal sitze ich da eher länger vor und Vergleiche… halte mal diese Farbe und mal eine andere Farbe an.


Hier sind viele Kupferdetails zu finden, es wertet den ganzen Rucksack nochmal richtig auf, wie ich finde. Gerade die großen Ösen und auch die Kordelstopper gefallen uns richtig gut.


img_2231
Allein beim Reißverschluss… ich hatte die Wahl zwischen vier Farben…. das weiß mit dem Kupfer gefiel uns dann am besten. Generell finde ich die Farbharmonie hier super hübsch!

Aber es ist wie bei allem immer reine Geschmacksache.


Diesmal hatte ich Glück mit dem Wetter und auch Glück, dass die Liebe Tante meiner Tochter an einem sonnig herrlichen Tag zu Besuch war. So konnte ich mich hinter der Kamera ein wenig austoben und es sind auch wunderhübsche Bilder dabei herausgekommen.

Es war ein schöner Tag und beim bearbeiten der Bilder bekam ich auf einmal so eine Lust auf Reisen… (hihi… da wärt ihr anhand des Schriftzuges bestimmt „NIEMALS“ drauf gekommen…) obwohl mir zeitgleich ganz bewusst wurde wie schön wir es hier im Siebengebirge doch haben!

Eine Kleinigkeit die diesmal schief lief , die Träger…. sie waren zu dick um sie durch die wunderschönen Kupfer Schieber, welche ich gekauft hatte durchzubekommen.

Bei der letzten bag hatte ich die Lederseiten einfach übereinander gelegt und festgesteppt, die Seiten mit einem schwarzen edding bemalt und fertig! Alles passte wie geschmiert!

Doch bei dieser Farbwahl hatte ich keinen passenden Stift, also habe ich es genau wie im EBook beschrieben genäht, aber für meine gewählten Kupferschieber waren sie zu dick… egal mit welchem Gerät ich aufgefahren bin… (ich habe versucht es mit Hilfe einer Zange durchziehen zu können, mit dem Hammer habe ich es auch versucht, platthauen… es ließ sich nicht da durch zwängen).

Also suchte ich nach einer schnellen Alternative, die aber bitte auch dazu passt…. tja, leider hatten die Geschäfte vor Ort nur solche schwarzen Plastikteile wo es zwar durch gepasst hätte, aber im gesamten nicht so toll ausschaut.

delaribag 1_020
Dann fielen mir diese Schmetterlinge in die Hände… ja diese sollten es werden! Sie haben an einer Seite und Einkerbung und daher vermute ich sind sie als Gürtelschnalle angedacht?! Farblich passen sie zwar nicht perfekt, aber sie sind so besonders und daher auch absolut perfekt. So ist noch ein klein wenig verspieltes in dem sonst extrem stylischen Rucksack mit drin.

Hier könnt ihr im Hintergrund auch das weltweit größte Radom sehen. Hier nennen wir es schlicht *Die Kugel*

•Ein paar Fakten dazu aus Wikipedia: Die spezielle Haut des Radoms schützt einen 34 Meter großen und 240 Tonnen schweren freibeweglichen Parabolspiegel vor Wind und Wetter. Er dient als Radarantenne (senden und empfangen), mit der erdnahe Objekte im Weltraum (Satelliten oder Weltraumschrott) identifiziert bzw. kartografiert werden.•
Nun noch ein paar Fakten…

Wie es zum Designnähen des tollen Kunstleder vom Stoffcentrum kam: Mich erreichte eine Mail von der lieben Nine von Delari und sie fragte an, ob ich gerne für das Stoffcetrum ein Lederimitat vernähen mag. Sie zeigte mir verschiedene Farben und Sorten des bald beim Stoffcentrum erscheinenden Lederimitat. Die Auswahl war gar nicht so leicht! Dann gab sie mir die Kontaktdaten und ich meldete mich dort bei Parisch. Alles super unkompliziert nett und schnell.

Sie hatten auch eine Art gewürfelten Stoff, der war schon sehr speziell und deswegen auch so interessant. Dennoch haben wir uns für dieses Goldrosé entschieden.

 Jetzt mit den fertigen Bildern finde ich diese Wahl perfekt!



Nun bin ich gespannt wie ihr diese genähte eher edle Version findet? 

Verlinkt zu RUMS

Kunstleder in GoldroséStoffcentrum
Schnitt „delaribag#1“: delari

Taschenzubehör wie Reißverschlüsse, D-Ringe, Ösen, Kordelstopper und Karabiner in Kupferfarben: Snaply

Schmetterlinge: Ria’s Laden aus Berkum

Manchmal fehlt der Glaube

Manchmal kann ich es selber noch nicht glauben…… jetzt habe ich tatsächlich einen Rucksack genäht und er schaut aus wie gekauft! Bäääm….

img_0800
Ehrlich, das hätte ich noch vor 3 Jahren für absolut unglaublich gehalten!!!

Bei diesem Probenähen dachte ich erst…. mhhhh ob ich das so gut hinbekomme…ja es gab von meiner Seite berechtigte Zweifel.

MANCHMAL FEHLT DER GLAUBE

Nun ist die Anleitung aber wirklich gut zu verstehen und Schritt für Schritt kommt man seinem „Traum“ Rucksack näher.

Ich habe einfach alle Zweifel über Bord geworfen und mich da voll drauf eingelassen…einfach mal machen… wird schon werden. 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

img_0798img_0949

Nun hieß es, erst mal einen Stoff finden ….das hat nicht lange gedauert! 😇

Stoff gefunden wo ich gleich überzeugt war…. JAAAAA das ist er!

Als dieser dann bei mir eintrudelte merkte ich, so einfach mal zusammennähen geht nicht. Der Rucksack hätte so keinen Stand gehabt und wenn ich ihn mit Vlieseline H250 verstärke schaut es von außen unschön aus, es würde durch die feinen Löcher durchscheinen ….

OK, tief durchatmen … überlegen…. soll es doch ein anderer Stoff werden?

NEIN!!

Auf keinen Fall!

Das Bild im Kopf war schon fast fertig und davon wollte ich nicht komplett abweichen.

So kam mir die Idee mit dem Textilkleber. Ein paar tupfen hier und dort auf jedes Schnittteil geben und Baumwolle draufkleben. Ja, ein wenig mühsam war das schon, aber letztlich hat sich die Arbeit dann beim Endergebnis doch sehr bezahlt gemacht. 

Es heißt ja: “ Wo ein Wille da ein weg!“

img_0774
Nun hätte ich gerne die Kupferfarbenen Karabiner gehabt, diese waren aber leider absolut vergriffen… dann halt eine Kupferfarbene Schnalle. Zudem noch ein Kupferfarbener Reißverschluss. Die Farben harmonisieren so wunderbar zusammen, was meint ihr?


Ende gut alles gut!


Mal ganz ehrlich, SO im Laden hängend.. .würdet ihr den kaufen???

Gefällt er euch denn überhaupt, trifft denn mein Geschmack den von anderen Menschen?


Ich finde ihn super und bin so happy einen Rucksack genäht zu haben der zu meinem eigenen Erstaunen wirklich gut verarbeitet ist. 😎 Jey!!

 

Hihi, ein wenig nervös bin ich dennoch und auch gespannt was ihr so darüber denkt… ich würde mich freuen, falls ihr das lest, ein kleines Feedback zu bekommen. 🤘🏼 Rock on 
Ein Crashbild gibt es obendrauf….. irgendwer läuft hier immer durch das Bild, doch dieses finde ich zeigenswert.

Unser süßer Buddy ❤

Heute verlinke ich meinen Beitrag mal zu RUMS, das habe ich schon ewig nicht mehr gemacht.Wurde also auch mal wieder Zeit… da sind jeden Donnerstag so wundervolle Beiträge zu lesen und hübsche Bilder anzuschauen! ❤

Es wird ganz klar ein Teflonfuß empfohlen gerade bei Kunstleder… oder falls gerade kein Teflonfuß zur Hand ist normales Washitape als Hilfsmittel zu nehmen….

Nun verrate ich euch ein Geheimnis…. ich habe weder noch benutzt und es ist zum Glück gut gegangen. Dennoch BITTE NICHT nachmachen 😉

(Ich habe eine Traumhaft gute Maschine die wirklich sehr vieles gut hinbekommt….)

Ich denke irgendwann werde ich mir dennoch einen Teflonfuß zulegen.

Ihr möchtet bestimmt gerne erfahren WO es den Schnitt gibt… dann aufgepasst…

Jetzt folgt ein wenig *Werbung*

Huscht mal zur lieben Nine rüber:

bei delari gibt es den Schnitt und dieser nennt sich „bag #1“

Pssst….bis Sonntag gibt es den Schnitt zum Einführungspreis für 5,99€ statt 7,99€

Auf Dawanda und auch bei Alles-für-selbermacher

Ich drück euch und hoffe sehr euch ein wenig inspiriert haben zu können? 😘

Liebst eure Sandra

Es sind nur Haare!

Ja, es sind „nur“ Haare…. das ist mir in den Sinn gekommen als ich beim Probenähen von Unikatze die Tütü – Pü genäht habe.

So viele wunderschöne Beispiele sind entstanden und dann hatte ich dieses Bild (ohne Text ) gepostet und geschrieben das meine Version fast fertig sei…. doch dann schaute ich mein gepostetes  Bild nochmal in Ruhe an und fand die Puppe wunderschön, genau so wie sie ausschaut! Und zu meiner Überraschung empfand meine Tochter es auch so. Also lassen wir sie so hübsch wie sie ist!


Auch OHNE Haare 💕

Es gibt viele Menschen die ohne Haare sind und auch wunderhübsch aussehen, doch sich leider nicht so fühlen…..

Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters und wahre Schönheit ist für mich keine Äußerlichkeit, sondern es sind die Guten Taten die jemand vollbringt!! Nicht die Worte …. es sei denn sie sind in manchen Situationen eine hilfreiche Stütze.

Ich hoffe meine Kinder bleiben so hilfsbereit und sozial wie sie bisher immer waren!

Was ich Ihnen mit auf den Weg gebe: „Achtet nicht auf den äußeren Schein und beurteilt Menschen nicht nach Noten, jobs oder Geld…. sondern immer nur danach was es für Menschen sind. Was macht Sie aus?“

Ich zeige euch nun einige Bilder  unserer wunderschönen Tütü – Pü 💕


img_0304-1

 

Was denkt ihr über unserer „Tütü – Pü“ ohne Haare?

Ps: Hier kann man noch eine Meerjungfrauflosse nähen und schon hat man eine Ballerina, welche man zur Meerjungfrau umkleiden kann. Ist alles im eBook beschrieben. 🤗

Und ja… Sie hat meine geliebten sleepy-eyes „verpasst“ bekommen. 😉

Schnitt: Tütü – Pü

Fotografieren, (m)ein Thema!

Ihr lieben,

wie lange ich mich mit dem Thema Fotografieren📸 schon beschäftigt hatte…. immer wollte ich versuchen es besser hinzubekommen, aber leider hat mir im Alltag einfach die Zeit dazu gefehlt mich da selber durchzuwühlen und alles umständlich zusammenzutragen.

Kennt ihr dieses Gefühl? Man nimmt sich Dinge vor aber verschiebt sie leider immer wieder wegen diesem und jenem und dann sind plötzlich Jahre ins Land gezogen und ihr denkt….. Warum????

 

 

 

 

 

Warum

raffe ich mich nicht einfach auf?

 

 

 

 

 

Warum

kommt ständig etwas „wichtigeres“ dazwischen?

 

 

 

 

 

Warum

 denke ich immer erst an alle anderen??

Ich habe seid dem Tod meines Schwiegervaters letzen Jahres eines ganz arg mitgenommen…. die Zeit ist 

-endlich- 

und kann morgen schon zu Ende sein!!

Er ist nur 55 Jahre alt geworden und stand mitten im Leben! Ein stattlicher Mann mit Bären Kräften … ich hätte vorher niemals gedacht das IHN etwas umhauen kann, niemals!!

◾️Doch leider gibt es ARSCHLOCH-Krebs….. dem können nicht viele die Stirn bieten!◾️

Eine Woche nach der Beerdigung klingelte das Telefon…. kurz nach meinem „Geburtstag“ mir war nur nach trauern zumute… verständlicher weise!

 

 

 

 

 

Sandra, dein Opa liegt im Sterben, er ist mit Rücken-Problemen ins Krankenhaus gekommen, scheinbar gestürzt, zu spät entdeckt worden.. er wurde morgens bewusstlos auf dem Boden liegend in seinem Krankenzimmer aufgefunden und dann … ein Aneurysma…. Hirntod. Die letzen Stunden sind gekommen, wenn ihr euch noch verabschieden möchtet….

 

Ich muss dazu sagen, ich habe niemals zuvor  jemanden sterben sehen und im letzten Jahr im Herbst dann gleich zwei mal bis zum letzten Atemzug so kurz nacheinander…. sowas geht nicht spurlos an dir vorbei…

Unsere Kinder waren auch schwer mitgenommen,(natürlich waren sie in diesen Momenten nicht anwesend, sondern gut betreut) wir haben offen mit ihnen über ihre Fragen gesprochen…. leider ist dann kurz darauf auch noch unsere 14 Jahre alte Katze gestorben…. das war dann der berühmte Tropfen!!

Die Tränen liefen stundenlang bei uns vieren!!

Aber die Zeit…. die gute alte Zeit, von der man ja nicht gerade viel im Leben hat … heilt die Wunden und lässt einen nach und nach alles verdauen!

Unsere Kinder und auch wir haben uns nun (1 Jahr danach) wieder sehr gut gefangen und alles aufarbeiten können! Niemals hätte ich gedacht, das uns das alles so sehr aus dem Gleichgewicht bringen kann. Zudem sind wir aber als Familie sehr eng zusammengewachsen!

Leider kam da eine weitere „Familiäre Sache“ dazu, über diese mag ich aber nicht hier sprechen!

Meine kleine Tochter hat für ihre 8 Jahre schon einiges in so kurzer Zeit verdauen müssen( mein Sohn auch, aber er hat mit seinen zu der Zeit 4 Jahren alles anders „erlebt“, natürlich hat auch er gelitten und seinen Opa und die Katze sehr schwer vermisst, aber wir hatten und haben den Eindruck er hat es besser verdaut) und hat dann noch schwer was dazu tragen müssen von eigentlich nahestehenden Menschen, die aber durch eine Erkrankung in diesem Moment scheinbar nur sich selbst sehen konnten und bis heute hat sich die Situation nicht geändert.

Es gibt Menschen die erwarten großes Mitgefühl für sich selbst, können aber anderen nichts derartiges entgegenbringen. Dieser angedeutete Vorfall wird heute noch verarbeitet, aber wir sind auf einem guten Weg und haben zum Wohle unserer Tochter diese Brücke abgerissen. Ein Tipp von ihrer „guten Fee“ an uns.

So tief wollte ich hier eigentlich nicht gehen, aber scheinbar musste das gerade einfach mal raus, denn die Buchstaben fügen sich hier gerade ganz automatisch aneinander!

Eigentlich wollte ich auf das Thema Fotografieren zu sprechen kommen.

📸📸📸📸

Aber ehrlich gesagt hängt das alles irgendwie ein wenig zusammen!!

Das mag ich euch noch gerade erläutern:

Ich hatte letztes Jahr das große Glück die begehrte -Lillestofffestival 2015- Karte zu ergattern und einen Fotoworkshop für Fortgeschrittene, alles andere war schon weg.🔖

Ein halbes Jahr habe ich mich darauf freuen dürfen, doch es kam alles anders! Ganz anders! So ist das Leben, nicht wirklich planbar!

Freitag sollte mein Schwiegervater aus dem Krankenhaus entlassen werden und noch mal nach Hause kommen doch wir hatten es schon im Gefühl… irgendwie haben wir es innerlich gewusst… ich hätte eigentlich bei der lieben Bella vom Label Love Bella übernachten können, und das obwohl sie mich zuvor noch niemals in echt gesehen hatte, was extrem nett war und wo ich heute noch dankbar für bin, auch wenn es dazu nicht kommen sollte. Ich hatte ihr vorsorglich schon dankend abgesagt und dachte evtl. sehen wir uns dennoch dort, denn mein Mann wollte das ich da hin fahre… es wird schon nicht genau dann geschehen… doch ich habe dann alles abgesagt und das war auch gut so, denn an dem Freitag klingelte gegen 11:00 Uhr das Telefon… es ist besser wenn ihr jetzt kommt…

In der Nacht von Freitag auf Samstag ist er dann im Krankenhaus gestorben.

Ich bin letztlich so froh nicht gefahren zu sein! Klar habe ich mich darauf lange gefreut, aber in diesem Moment meinen Mann und meine Kinder zu stützen war unendlich viel wichtiger!!

Ich habe in diesem Jahr erneut die begehrte Karte für 2016 ergattern können und was soll ich sagen…. ich habe tatsächlich ALLE Fotoworkshops ergattern können!📸🔖

Samstag: Anfänger und Fortgeschrittene…. so so gut, den es baut schon aufeinander auf.

Sonntag: Produktfotografie und Fotobearbeitung mit Lightroom

Ich denke immer noch…. mein Schwiegervater hatte da von oben die Finger im Spiel!

Die liebe Isabelle von Hannapurzel hatte uns im Fortgeschrittenen Kurs einen sehr guten Anreiz geboten um das beste aus dem bis daher gelernten herauszuholen. Ihre ABSOLUT bezaubernde und extrem liebe und geduldige Tochter stand für uns Model und Isabelle hat daraus einen Fotowettbewerb gemacht.

Ich denke dadurch haben wir letztlich alle was gewonnen, denn ich habe so unglaublich viel gelernt an diesen Tagen und war sehr motiviert.

Katrin und Sandra von Little blue bag haben diese Workshops geleitet und sind so unglaublich unterhaltsam! Wir haben alle sehr viel gelacht und zeitgleich eine menge gelernt.

Meine besten Bilder von unserem Model Hanna mag ich euch hier gerne zeigen!

Aber zuerst das Bild mit dem ich tatsächlich den 2. Platz belegt habe… ist das zu fassen??? Ich hätte damit jedenfalls nicht gerechnet!

             foto-challenge_012

Alle gezeigten Bilder dort waren absolut großartig.

Ich habe aber natürlich noch eine menge mehr Bilder von Hanna gemacht, aber für den Wettbewerb musste ich mich irgendwie für eines entscheiden.;)
Hier möchte ich euch meine übrigen Bilder auch zeigen, denn ich finde sie so unglaublich schön!

Und in S/W… mag ich total gerne….

paparazzi_001

               foto-challenge_004

Ich bekenne mich als absolute S/W Liebhaberin…. ich finde solche Bilder immer sehr ausdrucksstark, je nachdem wie sie bearbeitet werden.

Seid ihr S/W typen oder eher in Farbe?

Falls es um Stoffe geht muss es in Farbe sein, auch für mich, aber mal nur bezogen auf Bilder und ihre Aussagekraft…?

♥Falls ihr es tatsächlich geschafft habt bis hierher zu lesen… alle Achtung, es war diesmal ein wenig viel und teilweise auch nicht allzu „leichte kost“.♥

Aber das ist mein Blog und meine Geschichte und ich kann auch nicht immer so tun als sei alles perfekt, denn so ist das Leben einfach nicht!! Dennoch schätze ich mich sehr glücklich, denn unseren Kindern geht es doch eigentlich gut im Vergleich zu anderen auf der Weltkugel und uns auch! Genau daran muss ich zwangsläufig auch oft denken, wenn es mir / uns mal nicht so gut ergeht…. im Vergleich ist es letztlich doch immer noch ziemlich gut! Und so versuche ich auch durch mein Leben zu gehen. Obwohl ich auch gestehen muss… für diese Zeilen habe ich ein Jahr benötigt, denn vorher konnte ich schon im privaten kaum darüber sprechen und nach aussen hin immer versuchen Haltung zu bewahren ist auf Dauer auch anstrengend und belastend, aber ich versuche auch da immer daran zu denken… jeder,

ja WIRKLICH JEDER

hat sein Päckchen im Leben zu tragen. Daher versuche ich auch wenn es mir schlecht geht zu lächeln, denn ich weiß nicht was mein gegenüber mit sich herumtragen muss…

Daher sind diese Bilder hier auch eine Art Abschluss für letzte Jahr, da es wie gesagt alles irgendwie zusammenhängt… für mich.

Daher danke ich allen beteiligten dafür, wenn sie auch unwissend waren 😉

Ich habe eine Wassermelone getragen…

Hallo ihr lieben!

Ihr wisst bestimmt ganz genau wovon die Rede ist….Ich habe eine Wassermelone getragen…. wer kennt diesen berühmten Satz nicht? 🍉

Ich liebe diesen Film immer noch….! *schmacht* 

Heute möchte ich euch gerne einen neuen Hosenschnitt 👖✂️ der lieben Danni, aus dem Hause Schnittgeflüster vorstellen. Es handelt sich um eine aktuell angesagte Palazzohose, doch hier habe ich diese in der kurzen Version genäht und den Bund verlängert zu einem Tubetop, was ausführlich im E-Book erklärt wird. 

DSC_0367DSC_0371

 

 

 

Die Farben sind wunderschön

Der Schnitt nennt sich

„Taissa“

 

 

Den (abnehmbaren) „Fransenschlauch“ habe ich auf Wunsch meiner Tochter genäht, da Fransen gerade „up to date“ sind! 😎

DSC_0340

Das steht so nicht im e-Book, ist aber sehr simpel und einfach gemacht. Es schaut mittlerweile auch schon wieder ein wenig anders aus, da wir es etwas gekürzt und verknotet haben. 

DSC_0363

Hier könnt ihr dann eure Kreativität raus lassen, ….. und einfach mal ausprobieren. Ihr könnt es aber auch lassen 😂😉

 

Der Stoff ist ein Design der lieben Anke, aus dem Hause Cherry-Picking …. er macht so richtig Lust auf Sommer. ☀️🍉
Den Knopf, den ich hier als Kette umfunktioniert habe gibt es bei der lieben Bianca, alias Bianca Farbenfroh. Sie macht tolle einzigartige Knopfsensationen❤️
Haut raus eure Kommentare 😜 seid nicht so schüchtern! 😂😘

Liebe Grüße

Eure Sandra❤️

Sauer macht lustig…

Ihr lieben, ich kann euch gar nicht sagen wie sehr ich mich auf dieses Projekt gefreut habe.

Als ich letzten Sommer mit meiner Kleinen Familie im Spanien Urlaub war, gab es einen Stoffdesign- Nähaufruf von der lieben Dana-alias *by Stoffregen* zu ihrem super genialen Lime Design Stoff –übrigens in Bio-Jersey Qualität- welcher über Stoffonkel vertrieben wird. Dank der lieben Miri- alias *finch* bin ich überhaupt erst darauf aufmerksam geworden, denn im Urlaub hatte sich unser W-Lan ständig aufgehängt….. aber es ist irgendwie doch gut gegangen!

Wieder zu Hause angekommen konnte ich mein Glück kaum fassen, denn es gab WIRKLICH viele kreative Bewerbungen darauf, von großartigen Seiten. 

Ich danke dir sehr für dein Vertrauen liebe Dana!

 

Ich habe, kaum war die Verkündung draußen schon vorm Laptop gesessen und Uni Stoff für die „Deko“ bestellt, welche mir gleich für die Bilder in den Sinn kam….. ich war voller Adrenalin und habe auch gleich mit dem Basteln von den Kreppblumen begonnen….dann wurde die große Freude ein wenig gebremst, da es ein paar Anlaufschwierigkeiten mit dem Druck gab und Dana, sowie das Team von Stoffonkel aber keine mindere Qualität an die Endkunden liefern wollten. So zog sich das ganze eine Weile, da Qualität und Farbe stimmen sollten. 

 

Der Herbst brach an und so langsam ging es auf den Winter zu…. da der Stoff die pure Sommer- Sonne-Laune ausstrahlt, klar das da erst mal warten auf dem Programm stand.

 

…übrigens hatte ich damals frische Zitronen gekauft, doch daraus wurde tatsächlich Limo! 😂😉

DSC_0498
Ein wenig von der Deko ist hier zu sehen und da ich jedes Stückchen verarbeiten wollte, gab es noch eine Urlaubsschlafbrille

Ich habe die Zeit genutzt um die Zitronenkissen zu nähen und ein paar weitere Deko-Artikel zu besorgen, wie die gelben kleinen Steinchen und den gelben Netzläufer ;)….
Dann dachte ich auch mal kurz, evtl. hat sich alles erledigt, doch, eines Tages dann, die gute Nachricht: Start… geht los…. wer mag noch ?  Ca. eineinhalb Wochen Zeit….

 

 

Der Stoff trudelte hier ein, wanderte sogleich in die Waschmaschine …. noch warten bis er getrocknet war und los gings! 

 

Was ich daraus Nähe stand für mich schon letztes Jahr im Sommer fest! Es sollte in jedem Fall die Maritaerweiterung von M.Thiemig werden! (Der Rock Marita zusammen mit dem Top) Den Schnitt mag ich so sehr für den Sommer❤️☀️❤️

DSC_0622

Für eine Leggings hat es nicht mehr gereicht, daher habe ich aus dem übrigen Stoff noch ein Sommertop nach Klimperklein genäht. Ich habe es doch ziemlich abgeändert und hinten etwas mit einem schwarzen Unistoff  gepuzzelt… doch scheinbar sollte es genau so sein, denn mein Räuber mag es am liebsten jeden Tag anziehen! 

DSC_0563

So alles war genäht…. jetzt hieß es Fotos machen…. ähm JA! …. ein Blick aus dem Fenster, dann den Wetterbericht studiert…. ähm MIST!!

 

Regen, Regen, Regen…. die ganze Woche….. aber wie sagte Dana so treffend! Der Name ist Programm, schließlich ist es ein waschechtes Stoffregen Design. 😂

 

 Wir bauen aktuell unser Haus um und alles schaut sehr ….. naja, nach Baustelle oder Umzug aus, daher habe ich fiebernd nach der Fotowand gesucht und in einem der Kartons auch gefunden. Diese schnell mal Bügeln und an eines der Regale im Kinderzimmer befestigt. So sieht man von dem drumherum ja nicht viel und hätte ich euch davon hier jetzt nichts erzählt…. 😉

DSC_0585

Es war alles zusammengenommen sehr abenteuerlich, hat aber extrem viel Freude gemacht!  

 

Meine Kids hatten beide mächtig Spaß bei der Kissenschlacht und lieben ihre Outfits sehr!!

DSC_0554
Ich packe meinen Koffer und DAS muss mit!
DSC_0602
Viel Sonne? … für den Mittagsschlaf ist vorgesorgt…

Jetzt folgen Werbung und Infos ;

 

Stoffdesign: by Stoffregen

Vertrieb durch: Stoffonkel 

Schnitt: M.Thiemig *Marita*

sowie Klimperten *Sommertop* (freebook)

 

Habt noch eine schöne Zeit ihr lieben ❤

Eure Sandra :*

 

 

 

 

 

 

 

Glas aufpimpen leicht gemacht

Wir haben nun schon fleißig jeden Tag einen Smoothie getrunken. Ich hatte ja davon berichtet …. immer im Wechsel, mal grün mal pure Frucht. Lecker sind Sie allemal!!

Allerdings fallen bei 4 Personen dann auch einige Flaschen an und alle wegzuwerfen fand ich zu schade! Mir gefällt die Form der Glasflaschen wirklich gut. ❤

Daher habe ich sie einfach mit weißer Acrylfarbe gepinselt, trockenen lassen und anschließend mit einer Serviette und entsprechend dafür vorgesehenem Lack aufbereitet.

Wenn dann alles getrocknet ist kann man noch Bändchen oder wie ich hier, mit Häkelborte oben abschließen.

Ich werde noch weitere Flaschen mit Farbe anpinseln… in schönen Pastelltönen für die baldigen Grillpartys … denn die Sonne wird uns nun öfter besuchen. 🙂

DSC_0158

Eine passende Vase für unser ,ebenfalls mit Serviettentechnik entstanden.

Ich war gerade so schön dabei…. da konnte ich nicht gleich aufhören und habe noch zwei weitere Gläser bearbeitet. Ich hatte noch so schöne Servietten zu Hause liegen. 

DSC_0160

Die gefällt mir besonders gut, macht sich hervorragend auf unserem Esstisch.

Und jetzt die letzte Version, welche ich von mehreren Seiten fotografiert habe, da das Motiv einmal rundherum geht. 

DSC_0162

Welche wäre euer favorit?

Meinte Tochter und mein Sohn sind beide total begeistert von der mit den Hunden.

Eine schöne Woche für euch :* eure Sandra ❤

 

 

An Ostern geht’s los…Zeit was zu ändern…

Jetzt sind wir neugierig …. wird es was verändern?

Werden wir uns Gesünder fühlen?

Wird es unsere Abwehrkräfte stärken?

Fragen über fragen, da hilft nur …AUSPROBIEREN trinken!

Wir sind sehr gespannt…..

Los geht's!!
Ich werde berichten…..

Schaut euch mal auf der Seite von True Fruits <- hier …um, deren Weg zum heute fertigen Produkt ist interessant! Ich finde es zudem sehr genial, dass sie ihren Sitz quasi um die Ecke von uns haben. 

Team BenisaS wünscht euch ein frohes Osterfest mit euren lieben ❤ ❤

Wir sind dann mal Ostereier suchen…

 

 

Die eigene Sicht …

Meine Kleine wird immer größer und entwickelt so langsam ihren eigenen Geschmack und da sind die Teenies gerade absolute „Vorbilder“ Sie möchte natürlich auch schon ein wenig diesen Stil kopieren. Manches mal schlage ich meine Hände über dem Kopf zusammen und sage Zähneknirschend …. na gut…. ABER oftmals muss ein Kompromiss gefunden werden, denn NOCH ist sie ein Kind! 

Ich möchte aber auch ehrlich sein… ich befinde mich da oft im Zwiespalt…. einerseits soll sie sich ja entfalten, denn nur so kann sie IHREN Stil finden… andererseits ist in meinem Kopf immer so eine Stimme die darauf bedacht ist…. „Was sagen die anderen“ 
BLÖD ODER??!! 
Es sollte einem egal sein was andere denken, denn auch andere machen vieles anders, deswegen sind es ja andere… Was ein Wortspiel. 

Ich will es jedesmal ausblenden, doch es funktioniert nicht zu 100%. 

So langsam denke ich……

Das Problem ist ➖meine eigene Sicht➖ ….. man schiebt es weg …. „was denken die anderen“, aber in Wahrheit ist man selber etwas „spießig“ man selber denkt oft in Schubladen und allein daher kommt das Gefühl was andere wohl denken, weil ich evtl. selber denke dass es  so oder so aussieht und es kommt so oder so rüber….

man will nicht so denken….. (so denken doch nur die anderen… ich bin nicht so…) …DOCH….auch ich bin so! Wenn ich ehrlich sein will…. es geschied automatisch! Nur wenn man sich dessen bewusst ist kann man für sich selber die Sichtweise ein wenig gerade Rücken! 

Und ich bin gerade dabei, bei MIR aufzuräumen…. das kann auch nicht jeder! 😜

Jetzt wo ich gerade alles so runterschreibe….. (wenn ich schon dabei bin) 

Ein anderes Beispiel.

Auch wenn man es selbst oft nich wahr haben mag…. man ist so voll von Vorurteilen (ja, die meisten reagieren erst mal mit…. ich? Nein ich nicht, ich mache mir immer erst mal selbst ein Bild…so habe jedenfalls ich im ersten Moment reagiert und habe es mir auch erfolgreich selbst eingeredet…), doch wenn man plötzlich jemand anderen besser kennenlernt, sind die Vorurteile meist auch wieder verschwunden! 

Warum??

Wenn sich zwei streiten: 

Jeder hat seine Sicht auf gewisse Dinge doch wenn man sie von dem Standpunkt des anderen betrachtet hat jeder auf seine Weise recht. 

Warum??

Nur machen sich alle immer so einen Kopf um andere und wie es bei anderen läuft??? Man sollte bei sich selber anfangen…. jeder…. denn egal wer gerade nicht anwesend ist, über denjenigen wird gesprochen. Ist beim nächsten mal wer anders nicht anwesend ist derjenige dran ….. usw. so sind wir halt! Genau so ticken wir Menschen. Und irgendwo habe ich auch mal gelesen, das tratsch wichtig ist für’s überleben…. bzw. war es das wohl mal vor einigen Jahrtausenden. <— es stand in einem Magazin, welches ich vor Jahren mal in einer Arztpraxis las. 

Und je mehr ich in mich selbst hineinschaue und mich selber reflektiere ( ich sage euch, das ist hart ) merke ich, ich bin auch nur ein Mensch mit vielen Fehlern, Vorurteilen und vielen Sichtweisen die mir angelernt worden sind! 

Aber ab heute versuche ich offener zu werden und nicht mehr überwiegend bei anderen zu schauen, sondern bei MIR und werde mal versuchen offen auf andere zuzugehen …. ohne mein Urteil aus einer Momentaufnahme zu fällen. Denn manche Menschen können sich evtl. in gewissen Situationen nicht richtig ausdrücken oder haben privat ein  großes Päckchen Ballast das sie tragen müssen und zeigen es nicht nach außen.  

Ich dachte von mir immer, ich bin nicht so wie alle anderen und bin offen oder habe nicht so schnell schubladendenken …. doch nachdem ich mal so richtig schonungslos ehrlich zu mir selbst war, ist mir so einiges aufgefallen. Einige Dinge die ich an anderen nicht mag, von denen ich dachte ich sei nicht so! Doch einigen Menschen in meinen direkten Umfeld begegne auch ich voller Urteile welche ich irgendwann mal gefällt habe, weil sie in gewissen Situationen halt SO oder SO auf mich gewirkt haben oder halt einfach eine komplett andere Art an sich haben wie ich. 

Zu mir kann ein jeder kommen und ich versuche auszuhelfen bzw demjenigen zu helfen. Das wird selbstverständlich von dem ein oder anderen genutzt, aber leider manchmal auch ausgenutzt…. dessen bin ich mir bewusst!  …. manche sind sich der Hilfe nicht mal bewusst oder nehmen einfach alles als selbstverständlich an. Sowas gibt es auch…. 

Auch ich nehme von dem ein oder anderen mal Hilfe in Anspruch und bin dafür überaus dankbar.Ich bin dankbar für so einige Menschen in meinem Leben, denn ich habe das Glück viele liebe Menschen um mich zu haben. 

Es gibt Menschen die herumposaunen wie toll sie sind und schmücken sich mit all den guten Taten die sie so vollbringen. Einerseits ist es gut, andere Menschen dadurch auf gewisse Missstände aufmerksam zu machen, doch bei einigen wenigen kommt es mir so vor als wollen sie Applaus für das was sie machen. 

Warum??

So etwas mag ich nicht…. auch ich/wir helfen gerne bei einigen Projekten von Herzen  mit oder arbeite ehrenamtlich … doch mir ist noch nicht in den Sinn gekommen damit zu hausieren was ich/wir dort oder dort unterstützend machen oder bei welchen Projekten ich/wir unterstützend helfen ….ob nun finanziell oder mit körperlichem oder geistigem Einsatz. Das werde ich auch hier nicht weiter tun. Es gibt genug Aushänge und Hilferufe wo man sich melden kann. Es gibt unglaublich viele Helfer die helfen ohne dabei gesehen zu werden oder es herauszuschreien…. Sie helfen einfach…. das geht auch ohne Applaus und ohne alles in Bild und Ton festzuhalten. 

Aber auch solche Dinge haben zwei Seiten. Ich mag es persönlich nicht doch …. letztlich bringen die jenigen die den Applaus benötigen auch Aufmerksamkeit 😜 Also auch hier alles ein Art der eigen Sichtweise. 

Ich bin ein absolut unperfekter Mensch mit ganz vielen Fehlern! Das bleibt auch so, da ich nunmal ein Mensche bin! (Machen wir uns nichts vor…) 

ABER ich kann daran arbeiten meine Sichtweise zu ändern und evtl. einige Dinge für mich selbst zu ändern wie meine eigene Einstellung und zu versuchen allen Menschen ohne Vorurteilen zu begeben.   

➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖➖

Eigentlich wollte ich etwas zu einem neuen Schnitt schreiben und hier auch Bilder dazu zeigen, doch während des Schreibens bin ich ganz woanders gelandet und lass es jetzt mal so stehen. Evtl. geht es dem ein oder anderen ja ganz ähnlich? Es ist immer „einfacher“ bei anderen nach Fehlern zu suchen statt mal ehrlich auf sich selbst zu schauen. Doch es kann einiges in euch und für euch verändern …. letztlich ist es positiv… denn dadurch wird einem bewusst das das was ihr selber über andere denkt diese wohl auch tun, aber halt nicht aus böser Absicht sondern weil wir halt alle ticken wie wir ticken.

Liebst eure Sandra❤️

Platzdeckchen mit Namen und Hasi

Heute möchte ich euch gerne zwei Zuckersüße Platzdeckchen zeigen die im zuge eines Probestickens entstanden sind. 

Ich finde die Hasen so Oberzuckerniedlich 😍😍

Aber schaut selbst….  

  

Und braucht ihr noch Zucker für den Tee oder den Kaffee? 😉

Die Datei bekommt ihr bei mamasliebchen

Es gibt die Datei „Pippa und Piet“ in 10×10 als Vollstick und in 13×18 sowie 18×30 als Fransenappli. Die Hasen können auch mit Luftballon oder in einem Rahmen gestickt werden. Ich habe hier diese beiden ohne Luftballon ausgewählt und egal wie man sich da entscheidet…. sie sind allesamt sehr süß. 

Hier noch mal in nah für euch. 

   
 

Ich bin schlicht weg begeistert.Die beschenkten Kinder haben sich auch SEHR darüber gefreut. 😍

Über einen Kommentar freue ich mich immer und bin gespannt wie es bei euch ankommt? 😊

Ostern darf dann langsam kommen, aber ein wenig wird noch dekoriert 😉 

Liebst eure Sandra😘

Kreative Näh- und Bastelseite